Sonntag, 26. Januar 2014

California Cheesecake

Hej!

Heute stand dieser lecker-saftige Käsekuchen mit einem Boden aus Zwieback, einer Frischkäsecreme und einem Hauch Vanille und Zimt auf meiner Kaffeetafel. 
Zusammen mit einem Becher heißer Schokolade oder Milchkaffee und lieben Menschen genossen - der perfekte Sonntag-Nachmittag.

Yummy! :)




Für den Boden:
 
100 g   Margarine
200g    Zwieback oder Kekse
1 Pck.   Vanillezucker
Prise Zimt

Für den Belag:

4           Eier
200 g   Zucker
800 g   Frischkäse (Doppelrahm)
2 EL     Zitronensaft
1 Pck.   Vanillezucker

1. Die Margarine zerlassen und abkühlen lassen. Den Zwieback grob zerbröseln und in einen stabilen Beutel geben. Mit einem Nudelholz hin und her rollen, bis alles fein zerbröselt ist.

2. Die zerlassene Margarine mit der Zwiebackmischung, Vanillezucker und etwas Zimt verkneten und als Boden in eine Springform drücken.

3. Den Backofen auf 150°C vorheizen.

4. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Frischkäse dazugeben und alles gut verrühren. Den Zitronensaft hinzufügen. Die Mischung auf den Boden geben.

5. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen. Vanillezucker darüber streuen und nochmals ca. 8-10 Minuten backen.















 

Samstag, 25. Januar 2014

Zitronen-Rosen

Hejsan!

Diese süßen Zitronen-Rosen "blühen" seit heute in meiner Backstube. 
Die rote 6-fach Backform in edler Rosen-Optik hatte es mir sofort angetan und erweitert jetzt meine Sammlung an Backutensilien. :)
Die Küchlein ließen sich wunderbar leicht aus der Form lösen und zaubern nun ein kleines bisschen Frühling ins winterliche Wochenende.





120 g   Margarine
120 g   Puderzucker
2           Eier
3 EL     Zitronensaft
120 g   Mehl
Puderzucker zum Bestäuben


1. Margarine und Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren.

2. Die Eier zugeben und alles schaumig schlagen.

3. Den Zitronensaft hinzufügen, nach und nach das Mehl dazusieben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

4. Die Förmchen dünn einfetten und den Teig gleichmäßig darin verteilen.

5. Bei 170°C etwa 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.















 
 

Dienstag, 21. Januar 2014

Oreo-Cupcakes

Hej hej!

Ich habe eine kleine Back-Pause eingelegt, aber am Wochenende lag endlich wieder ein herrlicher Backduft in meiner Küche.

Diesmal habe ich mich an Oreo-Cupcakes versucht. Und... sie sind sooo lecker!
Eine Packung der schwarzen Kekse, grob gehackte Schokolade (dann bleiben im Teig schöne große Schoko-Stückchen - für alle, die Schokolade genauso lieben wie ich) und Frischkäse für ein herrlich cremig-frisches Topping - das und ein paar "Basic-Backzutaten" braucht ihr.

Viel Spaß beim Backen!





Für den Teig:

16       Oreo-Kekse
3         Eier
1         Prise Salz
130 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
150 g weiche Butter
120 g Mehl
2 EL  Kakao
1 TL   Backpulver
100 g grob gehackte Zartbitter-Schokolade
6 EL  Milch

Für das Topping:
 
30 g   Puderzucker
200 g Frischkäse (Doppelrahm)
150 g  Sahne



1. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Oreo-Kekse durch Drehen voneinander trennen und mit einem Löffel jeweils die weiße Creme in eine separate Schüssel schaben.

2. Die schwarzen Kekshälften in kleine Stücke brechen und 5-6 EL davon für das Topping beiseitestellen.

3. Für den Teig die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Den entstandenen Eischnee etwa 2 Minuten weiter schlagen, dabei nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen.

4. In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit der Butter schaumig rühren und die Keksstückchen sowie die gehackte Schokolade dazugeben.

5. Das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und jeweils abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse heben.

6. In Förmchen füllen und auf mittlerer Schiene bei 180°C etwa 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

7. Für das Topping den Frischkäse mit der weißen Keksfüllung und dem Puderzucker gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und anschließend unterheben. Nun die Masse mit einem Spritzbeutel auf die Cupcakes bringen und nach Belieben mit den restlichen Keksstückchen dekorieren.